Erfolgsfaktor Dividende

DWS Top-Dividende

Mit ausschüttungsstarken Aktien setzen Anleger auf regelmäßige Erträge und substanzstarke Werte. Das kann in Korrekturphasen Nerven schonen. Anleger, die auf üppige Zinsen hoffen, haben schon seit geraumer Zeit das Nachsehen.


Doch es gibt Alternativen: Viele Unternehmen schütten Jahr für Jahr attraktive Dividenden an ihre Aktionäre aus. Gerade bei den ganz großen, etablierten Aktiengesellschaften liegt dabei die Dividendenrendite inzwischen deutlich über dem, was Festgeldkonten oder viele Staatsanleihen bieten.



Ansprechpartner

Michael Totz

Dipl.-Bankbetriebswirt

11experts AG

04751/ 97 94 54

>> zum Kontaktformular


Unterschätzter Gewinnbringer

Dividendenzahlungen sind wichtiger als oft vermutet. Langfristig machen sie rund ein Drittel der gesamten Wertentwicklung einer Aktienanlage aus. Beispiel Deutsche Aktien: Wer im Januar 2003 in den Dax-Index investierte, konnte sich zehn Jahre später – trotz des massiven Kurseinbruchs im Jahr 2008 – über einen Gewinn von mehr 150 Prozent freuen. Dieser stolze Ertrag ergab sich jedoch nicht nur aus Kursgewinnen. Wesentlichen Anteil daran hatten auch die von den Dax-Unternehmen gezahlten Dividenden. Ohne diese hätten Anleger im gleichen Zeitraum „nur“ knapp 100 Prozent Wertzuwachs erzielt. Umgerechnet brachten also Aktien in dieser 10-Jahres-Periode ohne Dividenden eine durchschnittliche Jahresrendite von etwa sieben Prozent. Inklusive Dividenden ergab sich eine Traumrendite von fast zehn Prozent.

 

„Reich wird, wer in Unternehmen investiert, die weniger kosten, als sie wert sind“, rät Großinvestor Warren Buffett. Möglichkeiten, solche wahren Werte an der Börse zu finden, gibt es viele. Eine der vielversprechendsten sind hohe Dividendenrenditen. Multimilliardär Buffet hält sich strikt daran. Sein einstiger Universitätsdozent Benjamin Graham propagierte bereits in den 1930er-Jahren eine simple Dividendenstrategie: Kaufe die zehn Werte aus einem Aktienindex, die die höchste Ausschüttung im Verhältnis zum Aktienkurs aufweisen, und halte sie mindestens ein Jahr. Bis heute hätten Anleger selbst mit dieser einfachen Regel deutlich mehr Rendite erzielt, als wenn sie in den normalen Dow-Jones-Index investiert hätten. Interessantes Detail: Dividendenstarke Aktien locken nicht nur aufgrund der hohen Ausschüttungen. Oft entwickeln sich ihre Kurse auch besser als der Marktdurchschnitt.

Solide Basis

Dividendenstarke Aktien mit guter Perspektive punkten aber nicht nur aufgrund von attraktiven Renditen. Tendenziell können sie auch mehr Stabilität ins Depot bringen, weil ihre Kurse oft weniger stark schwanken als die anderer Aktien. Ist die Dividendenstrategie also die Zauberformel für den Börsen-Erfolg? So einfach ist es leider nicht. Immerhin kann eine hohe Dividendenrendite auch auf einer Kursschwäche der Aktie beruhen. Das wissen Börsenprofis und achten auf weitere Kriterien wie etwa die Ertragskraft des Unternehmens. Denn brechen die Erträge plötzlich weg, können Dividendenzahlungen sinken oder sogar ganz entfallen. Um jedoch zu erkennen, ob das Geschäftsmodell auch in Zukunft erfolgreich ist und hohe Ausschüttungen erlaubt, braucht es einen guten Marktüberblick sowie viel Können und Erfahrung. Deswegen vertrauen Privatanleger in der Dividenden-Disziplin am besten auf das Know-how professioneller Fondsmanager.

Quelle: DWS


Passende Fonds


Auf den folgenden Seiten bietet Ihnen die 11experts AG  als freier und unabhängiger Makler folgende Dienstleistungen an: Beratung und Vermittlung von Versicherungen, Beratung und Vermittlung von Krediten und von Immobiliendarlehen, Beratung zu anderen Themen gegen Honorarrechnung. Die Anlageberatung und die Anlagevermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 und 1a KWG) von Vermögensverwaltungsmandaten, Investmentfonds, Anleihen, Aktien, ETFs, Inhaber- und Orderschuldverschreibungen, sowie Beteiligungen (geschlossene Fonds) bieten wir Ihnen als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs. 10 KWG für Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Süderstr. 30, 20097 Hamburg (NFS) an. Die NFS ist ein freies und unabhängiges Finanzdienstleistungsinstitut und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die 11experts AG ist Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO und bei der zuständigen Erlaubnisbehörde gemeldet. Weitere Informationen zur 11experts AG finden Sie im Impressum.