Berufsunfähigkeitsversicherung: Verbesserte Absetzbarkeit der Beiträge ab 2014

Neuregelung ab 2014

Das "Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz" regelt, dass ab 2014 Beiträge zur eigenständigen Berufsunfähigkeits-versicherung - wie Rentenbeiträge - gesondert im Rahmen der "Altersvorsorgeaufwendungen" abgesetzt werden können, sofern der Vertrag bestimmte Bedingungen erfüllt. Berücksichtigt werden die Beiträge mit einem bestimmten Prozentsatz bis zum anteiligen Höchstbetrag von 20.000 EUR bzw. 40.000 EUR als Sonderausgaben (§ 10 Abs. 1 Nr. 2b Doppelbuchst. bb EStG 2013).

 

Das bedeutet: Im Jahre 2014 sind Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung, zur Rürup-Rentenversicherung sowie zu einer Basis-Berufsunfähigkeitsversicherung zu 78 % als Sonderausgaben absetzbar bis zum Höchstbetrag von insgesamt 15.600 EUR bzw. 31.200 EUR (das sind 78 % von 20.000 EUR / 40.000 EUR). Der Abzugssatz erhöht sich jährlich um 2 Prozentpunkte und der Abzugshöchstbetrag um 400 EUR bzw. 800 EUR.