Mallorca 312  km – Leistung erfordert professionelle Vorbereitung

Die Vorgeschichte

Vor einem Jahr fuhr ich auf Mallorca vom Robinson Club Cala Serena zum Randa. Die Ausfahrt zu diesem beliebten Trainingsberg auf der Insel beträgt gut 115 km. In unserer Gruppe unterhielt ich mich länger mit Stefan, einem erfolgreichen Bäcker und Unternehmer aus Süddeutschland. Stefan „The Running Brezl“ – Rad und Trikot im perfekten Design aufeinander abgestimmt - erklärte mir das Radfahren ja erst ab fünf Stunden anfängt und es erst dann interessant wird, wie der Körper reagiert. Er sei gerade das Mallorca 312-Rennen auf der Insel gefahren und da geht es wie der Name schon sagt über eine Distanz von 312 km.

Training

Radfahren war für mich bis dahin eine willkommene Ausgleichssportart zum Fitnesstraining, um neben der Kraft- auch die Ausdauerkomponente gezielt zu trainieren. 90% meines Beintrainings decke ich ohnehin über das Radfahren ab. Zusätzlich trainiere ich seit zwei Jahren auf dem Wasser mit dem SUP, was insbesondere die Körperstabilität sowie die Bauch- und Schultermuskulatur stärkt.

 

Aber ab November 2014 fokussierte ich mich auf den Radsport und trainierte systematisch auf mein Ziel "Mallorca 312" hin. Wetterbedingt viele Einheiten auf einem Spinning-Rad mit Wattmessung im Studio Fit-for-Life. Um eine professionelle Vorbereitung zu gewährleisten, absolvierte ich vorab im Juli eine Spiroergometrie* bei Hansehealth in Hamburg. Das Ergebnis zeigte, dass ich zuvor bereits richtig trainierte und ich folglich über eine sehr hohe Sauerstoffaufnahme sowie eine sehr gute Regeneration verfügte. Hansehealth gab als Trainingsplan vor, weiterhin 80% im Grundlagenausdauerbereich zu trainieren und insbesondere über die Wattzahl das Training zu steuern. Über die Wattzahl lässt sich das Training deutlich effizienter gestalten als über die Herzfrequenz. Die restlichen 20% des Trainings machte das Intervalltraining aus, mit dem ich u.a. Bergfahren auf dem Spinning Rad simulierte. Das klassische Fitnesstraining wurde zur Nebensache.

*Spiroergometrie ist ein diagnostisches Verfahren bei dem durch Messung von Atemgasen während körperlicher Belastung die Reaktion von Herz, Kreislauf, Atmung und Stoffwechsel sowie die kardiopulmonale Leistungsfähigkeit qualitativ und quantitativ untersucht wird

Versicherungen für Radsportler

Wer regelmäßig Rad fährt oder sogar an Radrennen teilnimmt, empfiehlt 11experts die Überprüfung dieser vier Policen, die wirklich wichtig sind:

  1. Private Haftpflichtversicherung
  2. Hausratversicherung
  3. Unfallversicherung und
  4. Berufsunfähigkeitsversicherung.

Die Versicherungen (1.,3. und 4.) sichern die eigene finanzielle Existenz ab.


Rennrad

Das Rennrad für dieses Event habe ich auf Empfehlung von Alberto Kunz von il Diavolo konfigurieren lassen. Alberto ist ein sehr erfahrener und erfolgreicher Rennradfahrer  und vertritt u.a. die Marken Wilier, Pinarello, Fondriest, Colnago, Bianchi und Gios. Aufgrund seiner Empfehlung nutze ich auch die Wattmessung über das Stages Powermeter, mit der ich sehr zufrieden bin. Bezüglich der Ernährung habe ich mich wie bisher bewusst ernährt und lediglich Kohlenhydrate am Abend redzuiert. Empfehlen kann ich ausdrücklich INJU. Das sind spezielle Trink-Flüssigkeiten mit anerkannten Wirkstoffen, die dem Körper helfen, sein Leistungspotenzial voll auszuschöpfen, sowie Substanzen aus dem Regenwald. Das besondere an INJU: Alle enthaltenen Nährstoffe, auch die fettlöslichen, können von den Körperzellen verwertet werden. Herzlichen Dank für eure Unterstützung.

Das Rennen Mallorca 312

Playa de Muro: 6:30 h
Playa de Muro: 6:30 h

Mallorca M312 war eine besondere Lebenserfahrung. Zwei Tage vor dem Rennen erfolgte meine Anreise und ich fuhr mit Freunden vom Radclub TdC noch je 45 km und 70 km, um die Funktionsfähigkeit des Rades zu testen und um meine Muskulatur anzusprechen. Am Abend vor dem Rennen hieß es dann den Kohlenhydratespeicher aufzuladen, insofern gab es Nudeln satt. Der Renntag begann um 4:30 Uhr, anschließend 5:00 Uhr Frühstück (Eier und natürlich Nudeln). Ab 6:30 Uhr standen dann 3.000 motivierte Radsportler vor dem Veranstaltungshotel und warteten auf den Startschuss um 7:00 Uhr. Ungefähr die Hälfte der Teilnehmer fuhr die kürzere Strecke über 167 km. Das Adrenalin war spürbar. Mit etwas Verzögerung wurde das Rennen dann gestartet. Ich hatte einen festen Matchplan, der vorsah am Anfang kontrolliert die Berge hochzufahren und diszipliniert darauf zu achten, nicht über 230 Watt Leistung zu fahren. Immerhin kammen zu den 312 km auch 4.300 Höhenmeter auf mich zu. Im Training fuhr ich u.a. von Otterndorf 150 km nach Lüdersburg und kam gerade mal auf 350 Höhenmeter.

Bereits die ersten 150 km des M312-Rennen führten entlang der bergigen Küstenstraße mit alleine mehr als 3.000 Höhenmeter: Coll de Femenia, Coll de sa Batalia, Coll dels Reis, Puig Major, Coll den Bleda, Coll den Claret, Coll des Pi, Coll des sa Gramola und Coll de n´Esteva. Also durchschnittlich 20 Höhenmeter pro km.

Mallorca M312: Strecken- & Höhenprofil
Mallorca M312: Strecken- & Höhenprofil

Disziplin

Diszipliniert zu fahren hat sich als der entscheidende Faktor herausgestellt. Kaum kam der erste Anstieg, fuhren Mitstreiter an mir vorbei als gäbe es kein Morgen. Ich sagte mir, jeder der dich jetzt überholt, ist ein Geschenk, quasi ein Beweis für deine eigene Disziplin. Der Matchplan zahlte sich aus. Sehr viele der Fahrer sah ich später wieder. Nach 20 km hatte ich einen festen Begleiter aus Österreich, der mich fragte ob es sich an mir orientieren dürfte, da ich so gleichmäßig fahren würde. Die nächsten 230 km fuhren wir gemeinsam Seite an Seite.

Auf der Strecke gab es diverse Verpflegungsstellen und es war fantatisch, mit welcher Euphorie wir dort unterstützt wurden. Kleine Kinder nahmen mir die Trinkflaschen ab, füllten sie auf und es ging weiter. Ich freute mich über ein Käsebrötchen wie über eine besondere Delikatesse. Es wurde Musik getrommelt und wir wurden unnachgiebig angefeuert. Käsebrötchen, Bananen und Nüsse waren zwischendurch sehr wichtig, um neben den Riegeln und Gels, die ich alle 30 Minuten nahm, etwas „Richtiges“ im Magen zu haben. Die Organisation dieses Events war sehr professionell und nahezu perfekt.

Anstieg: Mit einem Lächeln geht alles leichter.
Anstieg: Mit einem Lächeln geht alles leichter.

Emotionen pur

Gefühlsmäßig kann man es als überwältigend bezeichnen, wenn plötzlich die 300 km auf dem Garmin-Radcomputer angezeigt werden. In diesem Moment und als ich realisierte, dass ich mein definiertes Ziel von 12 Stunden erreichen würden, wurden die Augen schon mal kurz feucht-fröhlich. Mit einer Zeit von 11:32 Stunden (Reine Fahrzeit 11:10 Stunden) bin ich sehr zufrieden. Die letzten 60 km wurde ich nicht mehr überholt und ich konnte weitere Plätze gut machen. Genau das war mein Ziel: die 312 km ohne  Muskelkrampf und ein Zucken zu fahren und mit einem Lächeln anzukommen. Meine durchschnittlichen Werte: Trittfrequenz 95 Umdrehungen/ Min., Herzfrequenz 125, Watt 181.


Die eigentlichen Helden dieses Tages kamen kurz vor dem Zeitlimit von 14 Stunden in das Ziel und für mich war es Ehrensache, diese Gruppe mit vielen anderen am Ziel zu empfangen und zu feiern.

Fazit

 

Ich kann nur jedem empfehlen, sich selbst eine sportliche Herausforderung dieser Art zu suchen. Alleine der Weg dorthin ist das Ziel; sich akribisch vorzubereiten, auch mal die eigene Komfortzone zu verlassen. Diese Erfahrung ist eine Lebenserfahrung und bringt jeden nicht nur im Sport weiter.

 

 

Sportliche Grüße!

Michael Totz

11experts AG

 

P.S.: Die nächste Auflage findet am 30. April 2016 statt.

Mehr Informationen zu diesem Event: http://www.mallorca312.com/home

Auf den folgenden Seiten bietet Ihnen die 11experts AG  als freier und unabhängiger Makler folgende Dienstleistungen an: Beratung und Vermittlung von Versicherungen, Beratung und Vermittlung von Krediten und von Immobiliendarlehen, Beratung zu anderen Themen gegen Honorarrechnung. Die Anlageberatung und die Anlagevermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 und 1a KWG) von Vermögensverwaltungsmandaten, Investmentfonds, Anleihen, Aktien, ETFs, Inhaber- und Orderschuldverschreibungen, sowie Beteiligungen (geschlossene Fonds) bieten wir Ihnen als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs. 10 KWG für Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Süderstr. 30, 20097 Hamburg (NFS) an. Die NFS ist ein freies und unabhängiges Finanzdienstleistungsinstitut und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die 11experts AG ist Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO und bei der zuständigen Erlaubnisbehörde gemeldet. Weitere Informationen zur 11experts AG finden Sie im Impressum.