Update - Wegweiser für Liquiditätsbedarf in der Corona-Krise

Auf dieser Seite möchte die 11experts AG Sie fortlaufend über finanzielle Maßnahmen in der Corona-Krise informieren.

  • Wie können Privatpersonen die Liquiditätssituation verbessern?
  • Informationen zu Unterstüt­zungen für Unternehmen, Selbst­ständige und Freiberufler ...

Sprechen Sie uns an, wenn wir Ihnen weiterhelfen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Kunde der 11experts AG sind oder nicht. Wir sichern Ihnen unsere bestmögliche Hilfe zu, prüfen Ihre Darlehens- und Versicherungsverträge und unterstützen Sie auch bei Bankgesprächen.

Thomas Busch (11experts AG), Michael Totz (11experts AG)

04751/ 97 94 55 und 04751/ 97 94 54

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.



Update

Update 29.03.2020 N-Bank

Nur Originale der Dokumente senden: Keine Fotos oder Dropbox-Links der Anträge und des De-minimis-Formulars senden - diese können nicht bearbeitet werden! Gewerbeschein etc. können auch als Fotos eingereicht werden.

Anträge als Fotos und Links können nicht von uns maschinell bearbeitet werden. Bitte senden Sie Ihren Antrag erneut als PDF.

Achten Sie bitte darauf, dass der Antrag nur digital ausgefüllt werden kann und wir keine Unterschrift benötigen. Wir können keine handschriftlich ausgefüllten Anträge bearbeiten. Aktuelle Informationen für Unternehmen

Update 25.03.2020 N-Bank

Die Bundesregierung hat die Eckpunkte für einen weitreichenden Schutzschirm (PDF, 192 KB) beschlossen.


Wie können Privatpersonen die Liquiditätssituation verbessern?

Kontolimit: Vermeiden Sie, dass Abbuchungen mangels Deckung zurück gegeben werden. Sprechen Sie daher schnellstmöglich mit Ihrer Hausbank, um das KK- bzw. Dispolimit zu erhöhen. Achten Sie dabei auf einen angemessenen Sollzinssatz.

 

Kredite: Lassen Sie überprüfen, ob Sie die Tilgung für bestehende Darlehen aussetzen bzw. zumindest reduzieren können. Laut unseren ersten Erfahrungen sind regionale Banken und Sparkassen bereit, unkompliziert bis zu 12 Monate die Tilgung auszusetzen.

 

Baufinanzierungen: Auch bei bestehenden Immobilienfinanzierungen können Sie ggfs. Ihre monatliche Belastung reduzieren, in dem Sie den Tilgungssatz herabsetzen. Bei unserem Finanzierungspartner ING kann der Tilgungssatz während der Zinsbindung zweimal kostenfrei zwischen 1% und 10% verändert werden. Auch hier gilt es: prüfen Sie diesbezüglich den Darlehensvertrag und sprechen Sie mit Ihrer finanzierenden Bank.

 

Beitragsstundung: Lassen Sie überprüfen, ob es für Ihre Versicherungsverträge, die Möglichkeit einer befristeten Beitragsstundung gibt. Erste Versicherungsgesellschaften haben bereits über Kulanzregelungen für die Beitragsstundung informiert.

 

Pause für die Altersvorsorge: Lassen Sie überprüfen, in welcher Form Sie Ihre Sparraten für die Altersvorsorge pausieren können. Das betrifft z.B. Riesterverträge. Die Besparung dieser Verträge können Sie später wieder aufnehmen.

 

Unwichtige und wichtige Versicherungen: Lassen Sie überprüfen, ob Sie ggfs. unwichtige Versicherungsverträge abgeschlossen haben. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre wichtigen Versicherungsverträge bestehen bleiben. Dazu finden Sie hier eine unverbindliche Übersicht der 11experts AG.

 

Steuererstattung: Geben Sie kurzfristig ihre persönliche Einkommensteuererklärung für das Jahr 2019 ab, wenn Sie mit einer Steuererstattung rechnen. Gleiches gilt, wenn Sie als Unternehmer und Selbstständiger mit einer Steuerrückzahlung rechnen. Besprechen Sie mit Ihrem Steuerberater, dass der Jahresabschluss 2019 zeitnah erstellt wird und ein Herabsetzungsantrag für 2020 gestellt wird. Laut Elster Hotline stehen die Gewerbesteuererklärung ab dem 25.03.2020 und die Körperschaftsteuererklärung ab dem 13.05.2020 online zur Verfügung.


Informationen zu Unterstüt­zungen für Unternehmen, Selbst­ständige und Freiberufler

Informationen zu den steuerlichen Hilfs­maßnahmen für Unternehmen jeder Größe finden Unternehmer, Selbst­ständige und Freiberufler auf der Info-Seite des Finanzministeriums. Dort stehen wichtige Informationen zu Steuer­stundungen und den Anpassungen der Voraus­zahlungen.

 

Das Arbeits­ministerium hat seine Themen rund um das Corona-Virus auf einer Corona-Schwerpunkt-Seite.

 

Auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit finden Unternehmer Informationen und Anträge zum Kurz­arbeitergeld. Mit Kurz­arbeitergeld können Sie Arbeits- und Entgelt­ausfall in Ihrem Betrieb zum Teil ausgleichen.

 

Die KfW-Bank soll laut Bundes­regierung die kurz­fristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität erleichtern. Auf ihrer Seite zur KfW-Corona-Hilfe informiert die Bank über Kredite für Unternehmen, Selbst­ständige und Freiberufler.

 

Die Wirt­schafts­ministerien der Bundes­länder informieren über Unterstüt­zungen auf Landes­ebene. Eine Link-Liste bietet das Bundeswirtschaftsministerium. Auch hier können sich Betroffene zum Beispiel über Maßnahmen der Förder- und Investitions­banken informieren.


Welche steuerlichen Erleichterungen gibt es für Selbst­ständige, Freiberufler und Unternehmen?

Anpassung der Voraus­zahlungen: Sie können die Höhe Ihrer Voraus­zahlungen auf die Einkommens- und Körper­schafts­steuer anpassen lassen, sobald klar ist, dass Ihre Einkünfte geringer werden, als vor der Krise erwartet. Die Anpassung können Sie bei Ihrem Finanz­amt beantragen. Das Finanz­ministerium verspricht, dass die Steuer­voraus­zahlungen „unkompliziert und schnell“ herab­gesetzt werden.

 

Stundung von Steuerzah­lungen: Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen aufgrund der wirt­schaftlichen Situation durch die Pandemie in diesem Jahr fällige Steuerzah­lungen nicht leisten können, sollen diese Zahlungen laut Finanz­ministerium auf Antrag befristet und zins­frei gestundet werden. Den Antrag können Sie bis zum 31. Dezember bei Ihrem Finanz­amt stellen. Sie müssen dazu darlegen, dass Sie unmittel­bar betroffen sind, ohne dass Sie die entstandenen Schäden im Einzelnen belegen müssen.

 

Voll­stre­ckungs­maßnahmen ausgesetzt: Auch wer Steuerschulden hat, braucht sich vor­erst keine Sorgen machen. Auf die Voll­stre­ckung von über­fälligen Steuerschulden (Einkommen- und Körper­schaft­steuer sowie Umsatz­steuer) soll laut Finanz­ministerium bis zum Ende des Jahres verzichtet werden. Säum­niszuschläge für diese Zeit sollen erlassen werden. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Finanzministeriums.


Sprechen Sie uns an, wenn wir Ihnen weiterhelfen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Kunde der 11experts AG sind oder nicht nicht. Wir sichern Ihnen unsere bestmögliche Hilfe zu, prüfen Ihre Darlehens- und Versicherungsverträge und unterstützen Sie auch bei Bankgesprächen.

 

Wenn Sie in dieser schwierigen Zeit finanziell nicht oder weniger betroffen sind, denken Sie darüber nach, ob Sie anderen helfen können. Sie könnten bei ihren Lieblingsrestaurants Gutscheine kaufen, um deren Liquiditätssituation zu verbessern oder Sie könnten im persönlichen Umfeld einen Privatkredit vergeben.

Ansprechpartner

Michael Totz

Diplom-Bankbetriebswirt

11experts AG

Seit 1989 im Bankgeschäft

 

04751/ 97 94 54

 

>> zum Kontaktformular

Ansprechpartner

Thomas Busch

Sparkassenbetriebswirt

11experts AG

Seit 1985 im Bankgeschäft

 

04751/ 97 94 55

0170/ 38 94 096

>> zum Kontaktformular


Blogbeitrag vom 22.03.2020

Letzte Aktualisierung: 25.03.2020

KONTAKT UNTERNEHMEN
11experts AG Über uns
Tel: 04751/ 97 94 54 Geschäftsbereiche
Tel: 04751/ 97 94 55 Unsere Werte
  Bewertungen

Die 11experts AG bietet Ihnen als freier und unabhängiger Makler folgende Dienstleistungen an: Beratung und Vermittlung von Versicherungen, Beratung und Vermittlung von Krediten und von Immobiliendarlehen, Beratung zu anderen Themen gegen Honorarrechnung. Die Anlageberatung und die Anlagevermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 und 1a KWG) von Vermögensverwaltungsmandaten, Investmentfonds, Anleihen, Aktien, ETFs, Inhaber- und Orderschuldverschreibungen, sowie Beteiligungen (geschlossene Fonds) bieten wir Ihnen als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs. 10 KWG für Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Heidenkampsweg 73, 20097 Hamburg (NFS) an. Die NFS ist ein freies und unabhängiges Finanzdienstleistungsinstitut und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die 11experts AG ist Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO und bei der zuständigen Erlaubnisbehörde gemeldet. Bei der Beratung und der Vermittlung von Versicherungsverträgen wird die 11experts AG Ihr Vertragspartner. Die 11experts AG ist im Versicherungsvermittlerregister unter der Nummer D-KZRC-M4C5L-89 eingetragen. Die 11experts AG ist Immobiliardarlehensvermittler mit einer Erlaubnis nach § 34i Abs. 1 Satz 1 GewO sowie Darlehensvermittler nach § 34c Abs. 1 Satz 2 GewO und bei der zuständigen Erlaubnisbehörde gemeldet. Bei der Beratung und Vermittlung von Kreditverträgen und von Immobiliendarlehen wird die 11experts AG Ihr Vertragspartner. Die 11experts AG ist in das Vermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-W-174-XWPT-96 eingetragen. Berät die 11experts AG Sie zu anderen Themen, hierunter fallen z.B. Unternehmensführung, Kommunikation, Web-Design oder Projekte, so handelt es sich um erlaubnisfreie Geschäfte, die die 11experts AG gegen Honorarrechnung unter eigener Haftung ausführt. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen findet keine Rechts- oder Steuerberatung durch die 11experts AG statt. Weitere Informationen zur 11experts AG finden Sie im Impressum. Weitere Details bezüglich der angebotenen Finanzdienstleistungen entnehmen Sie bitte unserer Kundenerstinformation bzw. Ihren Vertragsunterlagen.


Erfahrungen & Bewertungen zu 11experts AG